Root » Aktuell » Aktuelles » Gut vorbereitet auf den Ernstfall: EKG- und Notfallkurs

18.10.2017
EKG- und Notfallkurs für Medizinstudenten
 

 
Gruppenbild EKG- und Notfallkurs Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Dr. med. Michael Kotzerke, Dr. med. Oliver Kersting, Dr. Sebastian Schröpfer, Leitender OA der Anästhesie und Intensivmedizin, Erster Bürgermeister Emil Buschle, Dr. med. Heike Renner, Maria-Tiziana Ferrante

Gut vorbereitet auf den Ernstfall – 25 Medizinstudenten beim ersten DonauDoc EKG- und Notfallkurs

Am Samstag, den 14.10.2017, fand mit Unterstützung der Initiative DonauDoc, dem Klinikum Landkreis Tuttlingen und der Firma Karl Storz SE & Co. KG im Klinikum Landkreis Tuttlingen, der erste DonauDoc EKG- und Notfallkurs für Medizinstudenten statt. 

Der Kurs stieß auf großes Interesse bei den Medizinstudenten und erntete Bestnoten bei den 25 Teilnehmern. Geleitet wurde der EKG- und Notfallkurs durch Dr. Michael Kotzerke, Chefarzt der Medizinischen Klinik sowie Dr. Oliver Kersting, Oberarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin sowie Leitender Notarzt – beide am Klinikum Landkreis Tuttlingen tätig.

Bei den angehenden Jungmedizinern besteht eine große Nachfrage, ihre praktischen Kenntnisse außerhalb des Studiums zu vertiefen. Diesem Bedarf möchte die DonauDoc Initiative gemeinsam mit der Stadt und dem Landkreis wie auch Partnern wie dem Klinikum Landkreis Tuttlingen sowie Unternehmen, die die Initiative unterstützen, mit dieser neuen Veranstaltung nachkommen.

Insbesondere die Firma Karl Storz hat sich hier als eines der DonauDoc unterstützenden Unternehmen besonders engagiert. Im Rahmen des Notfallkurses konnte Bernd Bay, Marketingmanager Notfallmedizin bei der Firma Karl Storz, den Teilnehmern die modernen Videolaryngoskope der Firma, die in der Notfallmedizin eingesetzt werden, demonstrieren.

Bevor der praktische Teil des Workshops startete, begrüßten Dr. Michael Kotzerke, in Personalunion auch Ärztlicher Direktor des Klinikums, der Erste Bürgermeister, Emil Buschle,  und Dr. Heike Renner (DonauDoc) die Teilnehmer.

Emil Buschle dankte dem Klinikum, Dr. Heike Renner wie auch der Firma Karl Storz und Maria-Tiziana Ferrante (DonauDoc Geschäftsstelle Stadt Tuttlingen), dass diese Veranstaltung zustande gekommen ist. Es sei der Stadt und dem Landkreis wie auch den Sponsoren gelungen, diese Aktivitäten finanziell zu ermöglichen. „Die Stadt und der Landkreis Tuttlingen bieten eine hervorragende Lebensqualität und es lohnt sich, sich als Ärztin oder Arzt im Klinikum oder mit einer eigenen Praxis hier niederzulassen“ warb Emil Buschle für den Standort und für die Besonderheiten im Medizintechnikcluster Tuttlingen mit der hohen Dichte an Unternehmen.

Dr. Oliver Kersting stellte dar, dass „das Thema Anästhesie ein Bindeglied zwischen anderen Fachabteilungen“ ist und brachte das dafür notwendige Handwerkszeug den Teilnehmern anhand von Fallbeispielen im Notfallkurs näher.

Dr. Heike Renner, die einen Teil des Kurses mit persönlichem Einsatz unterstütze, stellte zudem dar, aus welcher Motivation heraus die DonauDoc Initiative entstand. „Deren Anliegen war und ist es, die Freude am Arztsein im Landkreis Tuttlingen mit seinen vielen Standortvorteilen herüberzubringen“. Auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ließ sich für sie mit der Niederlassung sehr gut realisieren. Sie wies auf die DonauDoc Veranstaltungen wie „Fit for Praxis“ hin, die seit fünf Jahren gut frequentiert werden sowie auf die vielen Stipendien, wie das Bücherstipendium und das Klinikset und die Förderung  von Famulaturen in Arztpraxen in der Stadt Tuttlingen.

Außerdem unterstützt hat den EKG-Kurs Olga Auer, Leitung des Internistischen Funktionsdienst. Den Notfallkurs haben Dr. Sebastian Schröpfer, Leitender Oberarzt Anästhesie und Intensivmedizin, Mandy Litschke, Anästhesie-Fachkraft, Annette Stöckler, Anästhesie-Fachkraft, Maik Stefanovic, begleitet und kräftig unterstützt.

Die Stadt Tuttlingen unterstützt die Ärztliche Versorgung vor Ort. Die DonauDoc Workshop Reihe für Medizinstudenten wird unterstützt von der DonauDoc Initiative, der Stadt und dem Landkreis Tuttlingen, dem Klinikum Landkreis Tuttlingen sowie der ansässigen Industrie. Weitere Informationen zur Veranstaltung und den Förderprogrammen finden Sie unter www.donaudoc.de.

zurück zur Übersicht