Root » Karriere&Ausbildung » Das Klinikum als Arbeitgeber » Das Klinikum als Arbeitgeber

Das Klinikum als Arbeitgeber
 

 

IN FACHKUNDIGEN HÄNDEN

Das Klinikum Landkreis Tuttlingen mit seinen beiden Gesundheitszentren in Tuttlingen und Spaichingen bietet eine medizinische Versorgung auf hohem Niveau. Wir sind ein Klinikum der Grund- und Regelversorgung mit 324 Betten an zwei Standorten. Durch das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) in Trossingen und Spaichingen wird die ambulante Versorgung erweitert.

Über 900 Mitarbeiter leisten bei Krankheit sowie in Not- und Unglücksfällen schnelle und wirkungsvolle Hilfe und gestalten unseren Patienten den Aufenthalt im Klinikum so angenehm wie möglich.

PERSONALENTWICKLUNG

Das medizinische und pflegerische Wissen entwickelt sich gerade im Gesundheitsbereich rasant weiter. Deshalb fördern wir die fachliche und soziale Kompetenz durch zielgerichtete Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen und sichern somit die Qualifikation unserer Mitarbeiter.

FAMILIENFREUNDLICHE PERSONALPOLITIK

Ein wichtiger Teil unserer Personalpolitik stellt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf dar. Neben familienfreundlichen Arbeitszeitmodellen bietet das Klinikum Landkreis Tuttlingen eine Kleinkindbetreuung in der klinikeigenen Kinderkrippe an. Hier können Kinder bis zum Alter von drei Jahren betreut und versorgt werden, damit qualifizierte Mitarbeiter, wenn sie dies wünschen, zeitnah wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren können. Mit Hilfe eines modernen Zeitwertkontos begleiten wir unsere Mitarbeiter in den verschiedenen Lebensphasen.

WORK-LIFE-BALANCE

Verschiedenste Angebote unterstützen die Gesundheitsförderung unserer Mitarbeiter. Alle Klinikmitarbeiter haben die Möglichkeit, an Yogakursen teilzunehmen, sich bei den Sportgruppen zu beteiligen, Aquafitness-Schnupperkurse zu besuchen oder den Sportraum des Klinikums zu nutzen.

An beiden Gesundheitszentren finden jährlich Gesundheitstage statt und das Klinikum unterstützt die Veranstaltung run&fun“, an der sich immer zahlreiche Mitarbeiter beteiligen. Durch unser betriebliches Eingliederungsmanagement klären wir gemeinsam mit unseren Mitarbeitern, die mehr als sechs Wochen krank waren, wie sie ihre Arbeit wieder aufnehmen können und mit welchen vorbeugenden Leistungen oder Hilfen ihre Gesundheit gestärkt werden kann. Für alle arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen und Fragestellungen stehen ein Betriebsarzt und auch eine Sozialberatung zur Verfügung.