HNO-Klinik Tuttlingen
 

 


Die Hals-Nasen-Ohren-Klinik in Tuttlingen ist eine Belegabteilung mit 6 Betten, die ein umfangreiches Leistungsspektrum der neuesten und bewährten therapeutischen Verfahren der gesamten Fachgebiete der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde anbietet. Die Belegärzte, die ihre HNO-Gemeinschaftspraxis nur wenige Gehminuten vom Klinikum in Tuttlingen betreiben sind Frau Susanne Künze, Fachärztin für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und Dr. Dieter Katzke, Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde/ Plastische Operationen.

Die HNO-Abteilung und die Praxis sind ganzjährig besetzt und die HNO-Patienten werden täglich in der Klinik und Praxis betreut. Operationstag ist Mittwoch. Die operativen Eingriffe erfolgen überwiegend in Vollnarkose. Es werden aber auch Eingriffe in örtlicher Betäubung durchgeführt.

Die prästationäre Diagnostik und Therapie erfolgt in der fachärztlichen Hals-Nasen-Ohrenärztlichen Gemeinschaftspraxis, die operative stationäre Therapie in unserer hochmodernen Klinik.

Die postoperative und poststationäre Therapie – wiederum in der Praxis durch dieselben Ärzte. Somit ist alles in einer Hand zum Vorteil und zur Zufriedenheit der HNO-Patienten. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Belegabteilung von Dr. Karoly, der HNO Klinik in Spaichingen.

Unterkunft/Begleitperson

Bei Operationen von Kindern unter 6 Jahren besteht die Möglichkeit eine Begleitperson mit aufzunehmen, wenn die Belegung des Klinikums dies zulässt. Außerdem besteht seit November 2012 die Möglichkeit die HNO Patienten auf unserer Komfortstation gegen entsp. Wahlleistungsvergütung unterzubringen.

 


 
 


Leistungsspektrum

  1. Hals

Die häufigsten Operationen im Hals, Rachen und Kehlkopf sind die Entfernung von Rachenmandeln (Adenoide) und Gaumenmandeln (Tonsillen)bei Kindern und Erwachsenen.

Des Weiteren werden Eingriffe an Weichgaumen, Zungengrund und die Verkleinerung des Gaumensegels (Uvula) zur Vermeidung oder Linderung des Schnarchens durchgeführt.

Am Kehlkopf selbst werden Stimmbandpolypen und andere Kehlkopferkrankungen unter dem Operationsmikroskop mikrochirurgisch operiert oder Probeexzisionen bei Verdacht auf bösartige Tumore entnommen. Ferner werden Speichelsteine bzw. deren Abflusskanäle entfernt und die Speicheldrüsen bei Tumorerkrankungen operativ komplett entfernt. Hals-Lymphdrüsen werden zur histologischen Aufarbeitung operativ entfernt. Rachen und Kehlkopffremdkörperentfernungen werden ebenfalls durchgeführt.

  1. Nase

Die operative Begradigung von schiefen Nasenscheidewänden und die operative Verkleinerung oder die radiofrequenzchirurgische Conchotomie von vergrößerten Nasenmuscheln zur Verbesserung einer chronisch behinderten Nasenatmung sind die am häufigsten durchgeführten Nasenoperationen.

In Endoskopischer mikroskopischer Technik werden sanierende Operationen an allen Nasennebenhöhlen durchgeführt. Beispiele sind u.a. Operationen an den Nasennebenhöhlen wegen chronischer Nasennebenhöhlenentzündungen oder polypösen Nasennebenhöhlen-Erkrankungen. Das gleiche gilt für Nasenpolypen, Nasentumoren und Nasenfremdkörper-Entfernungen.

Des Weiteren werden funktionelle und kosmetische Eingriffe (Schönheitsoperationen) an der äußeren Nase durchgeführt (z.B. Begradigung von Schiefnasen, Nasenhöckerabtragungen).

Ferner werden Nasenbeinfrakturen reponiert und Nasenblutungen konservativ und/ oder operativ behandelt.

  1. Ohr

An den Ohren werden von kosmetischen Ohrmuschelkorrekturen (abstehende Ohrmuscheln) alle modernen operativen mikrochirurgischen sanierenden und hörverbessernden Operationen durchgeführt.

Bei Sekretansammlung im Mittelohr (z.B. Paukenergüsse bei Kindern) wird die Wiederbelüftung des Mittelohres zur Hörverbesserung durch Parazentesen und ggf. auch durch die Einlage von Paukenröhrchen erreicht.

Ferner erfolgen Operationen u.a. die operative Erweiterung von engen äußeren Gehörgängen bei chronischen Entzündungen oder zur Hörverbesserung und Fremdkörperentfernungen aus dem äußeren Gehörgang. Es werden Trommelfellperforationen operativ verschlossen und Gehörknöchelchenkettendefekte oder -fixierungen mikrochirurgisch zur Hörverbesserung korrigiert. Sanierende Ohroperationen bei akuter und chronischer Knocheneiterung des Felsenbeins werden ebenfalls mikrochirurgisch durchgeführt.

  1. Weitere Leistungen der HNO-Klinik

Gutartige oder bösartige Hauttumore werden im gesamten Kopf- und Halsbereich operativ entfernt und plastisch rekonstruktiv versorgt um Tumorfreiheit und ein gutes kosmetisches Ergebnis zu erzielen.

 


Kontakt

Belegärztin:
Susanne Künze
Zeppelinstr. 21
78532 Tuttlingen
Tel. 07461/97-1001
Fax: 07461/97-5 1001

 

Praxis:
Uhlandstr. 46
78532 Tuttlingen
Tel. 07461-72525

 

 

Das Team

Su­san­ne Künze

  • Fach­ärz­tin für Hals-Na­sen-Oh­ren­heil­kun­de