Kalkschulter
 

 

Es handelt sich um Kalkablagerungen in den Sehnen der Rotatoren-Manschette. Am häufigsten findet man Kalkdepots im Bereich des M.supraspinatus. Die Ursache ist im allgemeinen unklar, diskutiert wird eine Sehnenüberlastung, Folge von Mikrotraumen, Einblutungen, Entzündungen, etc.

Symptome:

  • Anfänglich nur leichte Beschwerden bei Belastung.
  • Dann zunehmende, schmerzhafte Bewegungseinschränkung der Schulter.
  • Schmerzen beim Liegen auf der betroffenen Schulter.
  • Durchschlafstörungen.

Diagnostik:

  • Patientenbefragung – Schmerzanamnese
  • Klinische Untersuchung
  • Röntgenaufnahmen
  • Ultraschall - Schultersonograpie
  • MRT

Therapie

Konservativ:

  • Schmerzmittel – Diclofenac, Ibuprofen, etc.
  • Lokale Kalt-Warmtherapie (Eisabreibung, Wechselduschen)
  • Lokale Infiltrationen (Kortison, Lokalanästhesie)
  • Röntgenkontrollen nach 6 – 8 Wochen

operativ:

  • arthroskopische Kalkdepotentfernung
  • offen-chirurgische Kalkdepotentfernung (Mini-open-OP)
    - kleine Hautincision
    - Spreizen der Muskelschicht
    - Eröffnen des Kalkdepots und Ausräumung
    - Spülen
    - Naht der Muskulatur und der Haut