Medizinische Klinik Tuttlingen
Onkologie
 

 


Dieser Fachbereich umfasst die Erkennung und Behandlung von Erkrankungen der blutbildenden Organe, z. B. Knochenmark, der roten und weißen Blutzellen und anderer Blutbestandteile, der Blutgerinnung, der Erkrankung des Abwehrsystems und verschiedene Infektionskrankheiten. Bösartige Erkrankungen des blutbildenden Systems, der Lymphknoten und Organtumore werden nach genauer Diagnose nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen behandelt. Es erfolgt individuell für den einzelnen Patienten eine Abstimmung der Behandlungsformen mit dem Tumorzentrum der Universitätsklinik Freiburg.

Bei der Diagnose von bösartigen Erkrankungen spielt ebenfalls die Ultraschalluntersuchung (Sonographie) eine zentrale Rolle.

Mit Ultraschall ist es möglich, Tumor der Leber, der Galleblase und Gallenwege, der Bauchspeicheldrüse, der Nieren, der Milz, der Schilddrüse, der Brust, der Hals- und Leistenregion sowie der Lymphknoten sicher festzustellen.

Mit der farbcodierten Duplexsonographie wird die Blutversorgung der Leber untersucht und es gelingt die Durchblutung von Tumoren zu beurteilen, sowie Gefäßverschlüsse und Gefäßneubildungen festzustellen. Mit Ultraschall ist es möglich, durch eine sogenannte „Feinnadelpunktion" tumorverdächtige Strukturen zu punktieren und Gewebe oder Gewebeflüssigkeit zu entnehmen, was für die Beurteilung der Tumorerkrankung und für die Gestaltung der Therapie von wesentlicher Bedeutung ist.

Die erforderliche radiologische und nuklearmedizinische Diagnostik mittels CT oder MRT erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der am Hause befindlichen Radiologischen Praxis.

Wir bieten fast alle Chemotherapieformen der Onkologie an, wobei entsprechend der Tumorart die Behandlung mit Tabletten, kurzen Infusionen oder mehrtägigen Infusionsbehandlungen zur Anwendung kommt. Zielsetzung der Therapie sind Heilung im Falle kurierbarer Tumorerkrankungen bzw. Tumorrückbildung bei nicht mehr komplett heilbaren Tumoren. Wichtig insbesondere ist die Behandlung begleitender Beschwerden wie Schmerzen, Kraftlosigkeit und Appetitlosigkeit. Hier stehen sehr effektive neu entwickelte Behandlungsmöglichkeiten aus dem Bereich der Palliativmedizin zur Verfügung.

Die Schmerztherapie erfolgt nach neuesten Erkenntnissen, in Zusammenarbeit mit der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin im Hause. Auch die psychosoziale Betreuung der oft schwerstkranken Patienten spielt eine große Rolle.

In unser therapeutisches Team aus Ärzten und Krankenschwestern sind auch die Seelsorger und Sozialarbeiter integriert.

Die ambulante Hospiz-Gruppe begleitet unsere Tumorpatienten während des stationären Aufenthaltes und eventuell auch weiter im häuslichen Umfeld. Es besteht eine Kooperation mit dem stationären Hospiz auf dem Klinikgelände in Spaichingen.

 
 


 
 

Kontakt

Leitung:

Oberarzt Dr. Ulrich Schöll

Zeppelinstr. 21

78532 Tuttlingen

 

Termine nach Vereinbarung

 

Sekretariat:

Karin Elmer-Kupferschmid

Tel. 07461/97-1331

Fax 07461/97-5-1331

E-Mail medsek@klinikum-tut.de

Das Team

Oberarzt Dr. Ulrich Schöll

  • Internist / Gastroenterologie
  • Leitung Endoskopie
  • gastroenterologische und onkologische Station
  • Medikamentöse Tumortherapie
  • Ambulantes Endoskopiezentrum