Root » Über uns » Qualitätsmanagement » Zertifizierung nach KTQ » Zertifizierung nach KTQ

Qualitätsmanagement
Zertifizierung nach KTQ
 

 


Zertifizierung nach KTQ in unseren Häusern:

Um eine generelle Anerkennung unseres Qualitätsmanagementsystems zu erfahren haben wir uns zu einer Zertifizierung mit entsp. Rezertifizierungen entschlossen. Die in der freien Wirtschaft gängigen Verfahren (DIN ISO und EFQM) sind zwar anerkannte und bewährte Verfahren, aber auf Grund ihrer Sprache für Krankenhäuser schlecht "übersetzbar" bzw. vermittelbar. Aus diesem Grund wurde ein krankenhausspezifisches Verfahren entwickelt, das sich "Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen" (KTQ) nennt. An diesem Verfahren sind inzwischen sämtliche im Krankenhausbereich tätigen Verbände und Organisationen beteiligt: Die Bundesärztekammer, alle Kassen, die Deutsche Krankenhausgesellschaft, die Pflegeverbände usw. Unterstützt wird das Verfahren auch durch das Bundesgesundheitsministerium. Im Klinikum Landkreis Tuttlingen haben wir uns für dieses neue krankenhausspezifische Verfahren entschieden.


Das Verfahren "KTQ" gliedert sich in 2 Teile:

  • In einem ersten Schritt nimmt das Krankenhaus eine Selbstbewertung vor; dazu wurde von diesen Krankenhausfachleuten ein detaillierter Katalog mit über 70 Kriterien entwickelt.

Der Katalog ist aufgeteilt in 6 Kategorien:


 

 

  • Im zweiten Schritt erfolgt eine sogenannte Fremdbewertung: hierzu kommen drei "Visitoren" ins Klinikum und überprüfen anhand der zuvor erfolgten Selbstbewertung, ob das Haus die Kriterien erfüllt, ob die Angaben der Selbstbewertung stimmig sind usw. Diese Visitoren (ein Arzt, eine Pflegekraft und ein Verwaltungsmitarbeiter) sind selbst in Krankenhäusern tätige Mitarbeiter, die somit als neutrale und objektive Fachleute die Bewertung vornehmen.
 

Die Rezertifizierung für beide Standorte des Klinikum Landkreis Tuttlingen ist im Juli 2016 erfolgt, das Zertifikat gilt bis 2019.