Root » Aktuell » Aktuelles » Erneutes Besuchsverbot

01.12.2020
Erneutes Be­suchs­ver­bot
 

 
Zum Umzug kommt ein weiterer Chefarzt - Notaufnahme in Spaichingen schliet

Besuchsverbot ab 22. Oktober

Zum Schutz der Pa­ti­en­ten und Mit­ar­bei­ter er­teilt das Kli­ni­kum Land­kreis Tutt­lin­gen er­neut ein ge­ne­rel­les Be­suchs­ver­bot. Die­ses gilt ab Don­ners­tag, 22. Ok­to­ber, für beide Stand­or­te in Tutt­lin­gen und Spaichin­gen.

 

„Da die Fall­zah­len im Land­kreis dra­ma­tisch stei­gen und die In­fek­ti­ons­ver­brei­tung sich auch in un­se­rem Land­kreis nicht mehr durch­ge­hend ein­gren­zen lässt, müs­sen wir in der Ver­ant­wor­tung für un­se­re Pa­ti­en­ten Be­su­che in un­se­rem Haus un­ter­sa­gen. Wir bit­ten alle Be­trof­fe­nen um Ver­ständ­nis. In be­grün­de­ten Aus­nah­me­fäl­len wer­den wir wei­ter­hin Be­su­che er­mög­li­chen“, er­klärt der Ge­schäfts­füh­rer des Kli­ni­kums, Dr. Se­bas­ti­an Frey­tag.

 

Aus­nah­men sind nach vor­he­ri­ger te­le­fo­ni­scher Ab­spra­che über die Te­le­fon­num­mer 07461/97-0 in be­son­de­ren Si­tua­tio­nen (schwe­re Er­kran­kung, Ster­be­pha­se) mög­lich. Wer­den­de Väter dür­fen bei der Ge­burt dabei sein und die Frau mit auf Sta­ti­on begleiten. Längere Aufenthalte darüber hinaus sind nur in einem gebuchten Familienzimmer möglich. 

 

Die Sprech­stun­den in den Ge­sund­heits­zen­tren sowie in den Arzt­pra­xen des Me­di­zi­ni­schen Ver­sor­gungs­zen­trums (MVZ) sind für Pa­ti­en­ten wei­ter­hin wie ge­wohnt ver­füg­bar. Es wird darum ge­be­ten, diese ohne Be­gleit­per­son auf­zu­su­chen. Aus­nah­men sind für hilfs­be­dürf­ti­ge Per­so­nen mög­lich.

zurück zur Übersicht