Frauenklinik
Zertifiziertes Brustzentrum
 

 


Brust­krebs ist in der west­li­chen Welt nach wie vor die häu­figs­te Tu­mor­er­kran­kung der Frau. Ziel ver­schie­de­ner Maß­nah­men (Zer­ti­fi­zie­rung/DMP Brust­krebs) ist die Sen­kung der Sterb­lich­keit und die nach­hal­ti­ge Ver­bes­se­rung der Le­bens­qua­li­tät von Brust­krebs­pa­ti­en­tin­nen. Brust­krebs ist heut­zu­ta­ge in vie­len Fäl­len heil­bar - wenn die be­trof­fe­nen Frau­en me­di­zi­nisch op­ti­mal be­treut wer­den.

Eine schwe­re Er­kran­kung wie der Brust­krebs be­deu­ten Le­bens­kri­sen und star­ke see­li­sche Be­las­tun­gen, Ängs­te und Un­si­cher­heit.

In un­se­rem Brust­zen­trum fin­den Sie ein qua­li­fi­zier­tes und ein­fühl­sa­mes Be­hand­lungs­team, das Sie un­ter­stützt wenn Sie Hilfe brau­chen. Ge­mein­sam mit Ihnen er­ar­bei­ten wir ein in­di­vi­du­el­les Be­hand­lungs­kon­zept zur Krank­heits­be­wäl­ti­gung.

Eine medizinisch optimale Betreuung in unserem Brustzentrum bedeutet:

  • Umfassende Aufklärung und Information
  • Modernste Diagnose- und Therapieverfahren
  • Vermeidung unnötiger Operationen
  • Partnerschaftliche Beteiligung der Frau bei allen Entscheidungen
  • Psychologische Betreuung während der gesamten Behandlung

 

 

Kooperation für qualitative Versorgung

Für die Ar­beit im Brust­zen­trum haben sich Spe­zia­lis­ten aus dem Kli­ni­kum Vil­lin­gen-Schwen­nin­gen und dem Kli­ni­kum Land­kreis Tutt­lin­gen zu einem Netz­werk zu­sam­men­ge­schlos­sen. Meh­re­re Dis­zi­pli­nen grei­fen bei der Dia­gnos­tik und der Be­hand­lung von Brust­krebs in­ein­an­der. In einer wö­chent­li­chen Kon­fe­renz wird jeder Be­fund, die The­ra­pie jeder ein­zel­nen Pa­ti­en­tin von den Fach­leu­ten dis­ku­tiert und das wei­te­re Vor­ge­hen ent­schie­den. Gy­nä­ko­lo­gen, Pa­tho­lo­gen, Ra­dio­lo­gen, On­ko­lo­gen, Plas­ti­sche Chir­ur­gen, Kran­ken­pfle­ge­kräf­te, Phy­sio­the­ra­peu­ten, So­zi­al­ar­bei­ter und Seel­sor­ger – viele Spe­zia­lis­ten ar­bei­ten für Ihre Ge­sund­heit im Team zu­sam­men.

Zertifizierung des gemeinsamen Brustzentrums

„Brust­zen­trum Vil­lin­gen-Schwen­nin­gen/Tutt­lin­gen mit Emp­feh­lung der Deut­schen Krebs­ge­sell­schaft e.V. und der Deut­schen Ge­sell­schaft für Se­no­lo­gie“ – die­ses Gü­te­sie­gel ist am 21.7.2004 der Frau­en­kli­nik Tutt­lin­gen erst­ma­lig zu­ge­spro­chen wor­den. In den Mo­na­ten und Wo­chen zuvor war die Er­fül­lung der in den fach­li­chen An­for­de­run­gen der bei­den Ge­sell­schaf­ten de­fi­nier­ten Qua­li­täts­kri­te­ri­en nach­ge­wie­sen wor­den. Seit­her wur­den im jähr­li­chen Ab­stand er­folg­rei­che Re­zer­ti­fi­zie­run­gen durch­ge­führt.

Das jetzt er­ar­bei­te­te Gü­te­sie­gel be­stä­tigt, dass Frau­en, die sich im Kli­ni­kum Tutt­lin­gen dem Pro­blem einer Brust­drü­sen­er­kran­kung an­ver­trau­en, nach den mo­derns­ten gül­ti­gen Richt­li­ni­en, Leit­li­ni­en und Stan­dards un­ter­sucht und be­han­delt wer­den. Eine enge und rei­bungs­lo­se Ko­ope­ra­ti­on mit an­de­ren Fach­dis­zi­pli­nen ist dabei eine be­stä­tig­te Grund­vor­aus­set­zung: Ra­dio­dia­gnos­tik in­klu­si­ve Nu­kle­ar­me­di­zin, Pa­tho­lo­gie, Strah­len­the­ra­pie, plas­ti­sche Chir­ur­gie etc. Per­so­nel­le und in­stru­men­tel­le Res­sour­cen ent­spre­chen in Tutt­lin­gen den vor­ge­ge­be­nen Richt­li­ni­en. Im Zen­trum aller Maß­nah­men steht immer das Wohl der Pa­ti­en­tin. Bei gleich blei­ben­der Hei­lungs­chan­ce wird ihr heute in der Regel bei or­ga­n­er­hal­ten­dem Vor­ge­hen ein ver­stüm­meln­der Ein­griff er­spart.

Für die Frau­en­kli­nik Tutt­lin­gen be­deu­tet die Er­tei­lung des Gü­te­sie­gels eine An­er­ken­nung der bis­her ge­leis­te­ten Ar­beit in der Dia­gnos­tik und The­ra­pie des Brust­drü­sen­kreb­ses. Es ist eine wich­ti­ge Grund­la­ge zur Teil­nah­me am DMP (Di­sea­se-Ma­nage­ment-Pro­gramm) Brust­krebs. Die weib­li­che Be­völ­ke­rung des Land­krei­ses Tutt­lin­gen wird hoch­qua­li­fi­ziert hei­mat­nah be­treut. Letzt­lich stellt die Er­tei­lung des Gü­te­sie­gels eine wich­ti­ge Maß­nah­me zur Exis­tenz­si­che­rung des Ge­sund­heits­zen­trums in Tutt­lin­gen dar.

Das zer­ti­fi­zier­te Brust­zen­trum ba­siert auf einer engen Ko­ope­ra­ti­on des Ge­sund­heits­zen­trums Tutt­lin­gen und dem Kli­ni­kum Vil­lin­gen-Schwen­nin­gen. Zwi­schen den Kli­ni­ken wurde ein Netz­werk ein­ge­rich­tet, so­dass bei me­di­zi­ni­schen Fra­ge­stel­lun­gen ein Aus­tausch vor­ge­nom­men wer­den kann. Wö­chent­lich trifft sich ein Ar­beits­kreis, um die wei­te­re Be­hand­lung ab­zu­stim­men.

Unser Team des Brust­zen­trums ist für Sie da: vor, wäh­rend und nach der Be­hand­lung! Wir be­ant­wor­ten gerne Ihre Fra­gen.

Eine Kurz­in­for­ma­ti­on zu den Leis­tun­gen un­se­res Brust­zen­trums kön­nen Sie dem Ab­tei­lungs­fly­er ent­neh­men (PDF)

Hier fin­den Sie In­for­ma­tio­nen zu un­se­ren wei­te­ren An­ge­bo­ten: In­ter­dis­zi­pli­nä­res Brust­zen­trum Be­ra­tung und Be­glei­tung (PDF)

 
 


 
 

Kontakt

Lei­tung des Brust­zen­trums in Tutt­lin­gen:
Ober­ärz­tin Dr. Eva-Maria Jahnz
Zep­pe­lin­str. 21
78532 Tutt­lin­gen

 

Ter­mi­ne nach Ver­ein­ba­rung

 

Se­kre­ta­ri­at:
Tel. 07461/97-1401
Fax: 07461/97-51401
E-Mail: ggsek@​klinikum-tut.​de

 

Sta­ti­on 32:
Tel. 07461/97-1032
E-Mail: sta­ti­on32@​kli­ni­kum-tut.​de

Das Team

Chefarzt Dr. Bernhard Martin

  • Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
 

Oberärztin Dr. Eva-Maria Jahnz

  • Fachärztin für Frauenheilkunden und Geburtshilfe