Zum Hauptinhalt springen

Ärztliche Weiterbildung

Junger Arzt auf einem Stationsflur
Wie können wir Ihnen helfen?

In unserem Klinikum arbeiten rund 900 Mitarbeitende.

Weiterbildung in vielen Facetten

Medizinerkarriere mit familiärer Atmosphäre und kurzen Wegen

Ärztinnen und Ärzte in der Weiterbildung auf einer Bank

Für uns hat die umfassende, solide Ausbildung von Nachwuchskräften grundsätzlich einen sehr großen Stellenwert, denn Patienten brauchen kompetente und zugewandte Betreuung. Daher können Sie in unserem Klinikum, die im Studium erworbene Theorie um praktische Erfahrungen in der Versorgung der Patienten ergänzen.

Zu unserem ärztlichen Team gehören engagierte Chefärzte, Oberärzte und Fachärzte mit hoher Fachkompetenz und dem Wunsch, dieses Wissen unter angenehmen und angemessenen Arbeitsbedingungen an Sie weiter zu geben.

Weiterbildungsbefugnis zur Weiterbildung von Ärzten

Unsere Abteilungen bieten verschiedene Weiterbildungen für angehende Fachärzte an.

Der Chef­arzt der Kli­nik für All­ge­mein- und Viszeral­chir­ur­gie, Dr. Jan Kewer, be­sitzt die Wei­ter­bil­dungs­be­fug­nis in der Fach­kom­pe­tenz All­ge­mein­chir­ur­gie nach der Wei­ter­bil­dungs­ord­nung der Lan­des­ärz­te­kam­mer Ba­den-Würt­tem­berg für 24 Mo­na­te und die Wei­ter­bil­dungs­be­fug­nis in der Fach­arzt­kom­pe­tenz Vis­zer­al­chir­ur­gie für 36 Mo­na­te.

Zudem be­sitzt der Chef­arzt die Wei­ter­bil­dungs­be­fug­nis in der Ba­sis­wei­ter­bil­dung Chir­ur­gie eben­falls für 24 Mo­na­te in Ko­ope­ra­ti­on mit der Kli­nik für Un­fall­chir­ur­gie und Or­tho­pä­die und der Kli­nik für An­äs­the­sie und In­ten­siv­me­di­zin.

Chef­arzt Dr. Ingo Re­ben­schütz ver­fügt über die volle Wei­ter­bil­dungs­be­fug­nis für An­äs­the­sio­lo­gie (60 Mo­na­te) und die Wei­ter­bil­dungs­be­fug­nis für die Zu­satz­be­zeich­nung An­äs­the­sio­lo­gi­sche In­ten­siv­me­di­zin (24 Mo­na­te). Die Wei­ter­bil­dung zum Not­arzt kann kom­plett an der Kli­nik ab­ge­leis­tet wer­den. Die Ab­leis­tung der not­wen­di­gen Kurse wird durch Frei­stel­lung und Kos­ten­über­nah­me un­ter­stützt.

Um un­se­ren Ärz­ten eine um­fas­sen­de Wei­ter­bil­dung zu er­mög­li­chen sind in spä­te­ren Aus­bil­dungs­ab­schnit­ten vor­ge­se­hen. Zur Aus­wahl ste­hen hier re­gio­na­le Zen­tren, aber auch große Uni­ver­si­täts­kli­ni­ken.

Einen gro­ßen Stel­len­wert be­sit­zen Ul­tra­schall­ver­fah­ren in der An­äs­the­sie, auch hier un­ter­stüt­zen wir un­se­re Wei­ter­bil­dungs­as­sis­ten­ten durch Frei­stel­lung für Kurse. Im Rah­men der Aus­bil­dung ist das Er­ler­nen der So­no­gra­fie ein we­sent­li­cher Be­stand­teil.

Informationen für Studierende der Medizin

Unser Kli­ni­kum ist aka­de­mi­sches Lehr­kran­ken­haus der Uni­ver­si­täts­kli­nik Frei­burg. Wir bie­ten Ihnen in­ner­halb des Wahl­fa­ches An­äs­the­sie eine struk­tu­rier­te Aus­bil­dung an. Diese glie­dert sich in einen an­äs­the­sio­lo­gi­schen und einen in­ten­siv­me­di­zi­ni­schen Teil. In bei­den Ab­schnit­ten wer­den Sie von er­fah­re­nen Fach­ärz­ten ein­ge­ar­bei­tet und in Ihrer suk­zes­siv selb­stän­di­gen, ak­ti­ven Tä­tig­keit be­glei­tet.

Flan­kiert wird diese durch re­gel­mä­ßi­gen haus­in­ter­nen, ab­tei­lungs­über­grei­fen­den, theo­re­ti­schen Un­ter­richt und kli­ni­sche Vi­si­ten. Des Wei­te­ren be­steht die Mög­lich­keit, Er­fah­run­gen in der Not­fall­ver­sor­gung durch Teil­nah­me am in­ner­kli­ni­schen Not­fall­team und dem Not­arzt­dienst zu sam­meln. Die Teil­nah­me an Be­reit­schafts­diens­ten ist mög­lich und wird mit einem frei­en Tag be­lohnt.

Fa­mu­la­tu­ren und Hos­pi­ta­tio­nen sind je­der­zeit nach Rück­spra­che mög­lich. Bitte mel­den Sie sich dazu kurz in un­se­rem Se­kre­ta­ri­at an. Da wir gro­ßen Wert auf Aus­bil­dung und Mo­ti­va­ti­on mög­li­cher zu­künf­ti­ger Mit­ar­bei­te­rIn­nen legen, wer­den Sie hier­bei eben­so en­ga­giert be­treut wer­den wie die Stu­die­ren­den am Ende ihrer Aus­bil­dung.

Es be­steht die volle Wei­ter­bil­dungs­befugnis für die Zu­satz­wei­ter­bil­dung "Spe­zi­el­le Schmerz­the­ra­pie" sowie die Weiterbildungsermächtigung für das Fach Orthopädie und Unfallchirurgie von 12 Monaten nach der WBO 2006 und 2020.

 

Weiterbildungsbefugnis der Me­di­zi­ni­schen Kli­ni­ken I, II und III

Ge­mein­sam ver­fü­gen die bei­den Me­di­zi­ni­schen Kli­ni­ken I, II und III über fol­gen­de Wei­ter­bil­duns­be­fug­nis zur Aus­bil­dung von Fach­ärz­ten:

  • 24 Monate Internistische Intensivmedizin 
  • 5 Jahre Innere Medizin
  • 36 Monate Gastroenterologie Dr. Jürgen Schmidt
  • 36 Monate Kardiologie Dr. Michael Kotzerke
  • 18 Monate Geriatrie Dr. Karin Schoser

 

Der Chef­arzt Dr. med. Hau­ger be­sitzt die volle Weiterbildungsbefugnis für die Ba­sis­wei­ter­bil­dung Chir­ur­gie in Ko­ope­ra­ti­on mit der Kli­nik für All­ge­mein- und Vis­zeralchir­ur­gie und der Kli­nik für An­äs­the­sie und In­ten­siv­me­di­zin. Eben­falls be­sitzt er die volle Weiterbildungsbefugnis für die Fach­arzt­kom­pe­tenz Or­tho­pä­die und Un­fall­chir­ur­gie in Zu­sam­men­ar­beit mit der Kli­nik für Plas­ti­sche, Äs­the­ti­sche, Hand- und Wie­der­her­stel­lungschir­ur­gie.

Für den Schwer­punkt Spe­zi­el­le Un­fall­chir­ur­gie be­steht eine Wei­ter­bil­dungs­be­fug­nis für zwei Jahre. Es be­steht eine Er­mäch­ti­gung zur Teil­nah­me an der ver­trags­ärzt­li­chen Ver­sor­gung auf Über­wei­sung durch nie­der­ge­las­se­ne Ver­trags­ärz­te.

 

Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin

Durch eine kooperative Verbundweiterbildung sichert das Klinikum Landkreis Tuttlingen gemeinsam mit den niedergelassenen Ärzten den angehenden Allgemeinmediziner*innen eine strukturierte Facharztweiterbildung in allen notwendigen Weiterbildungsabschnitten. 

zur Website

Ärzte des Weiterbildungsverbunds Allgemeinmedizin

Tuttlingen - wo liegt das überhaupt?

Tuttlingen als Weltzentrum der Medizintechnik hat einiges zu bieten.

Tutt­lin­gen ist zwar 50 Blau­licht­mi­nu­ten von Frei­burg ent­fernt, liegt aber den­noch nicht hin­ter dem Mond: Mit dem Auto sind grö­ße­re Städ­te wie Frei­burg (80min), Stutt­gart (60min) und die Re­gi­on des Bo­den­sees (30min) recht schnell zu er­rei­chen. Auch mit dem ÖPNV ist Tutt­lin­gen gut er­reich­bar: Ab Frei­burg be­för­dert Sie der IRE alle 2 Stun­den in knapp 2 Stun­den Fahr­zeit nach Tutt­lin­gen, wei­te­re Ver­bin­dun­gen be­ste­hen nach Sin­gen, Stutt­gart und Ulm. In Punk­to Frei­zeit­ge­stal­tung bie­tet Tutt­lin­gen zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten: Ein Kino, jede Menge Cafes und Re­stau­rants, reich­lich Kul­tur, zwei Schwimm­bä­der sowie viele Sport­an­ge­bo­te, eine tolle Land­schaft, die Nähe zum Bo­den­see und vie­les mehr.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen fin­den Sie ganz be­quem unter der Stadt­home­page www.​tuttlingen.​de

Für per­sön­li­chen Kon­takt steht Ihnen un­se­re Be­auf­trag­te je­der­zeit gerne zur Ver­fü­gung.

Wir freu­en uns auf Ihren Anruf!

Ihre Ansprechpartner

Chefarzt Dr. Michael Kotzerke

Dr. Michael Kotzerke

Internist / Kardiologe,
internistische Intensivmedizin
Privatsprechstunde
Schrittmacheramblanz
Herzkatheterlabor

Kontakt

Dr. Michael Kotzerke

Tel.: 07461/97-1331
E-Mail: m.kotzerke@klinikum-tut.de