Zum Hauptinhalt springen

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Chefarzt Valery Kravtsunov im OP Saal
Wie können wir Ihnen helfen?

Die Behandlungsschwerpunkte der Allgemein- und Viszeralchirurgie am Klinikum Landkreis Tuttlingen sind zum Beispiel:

  • Gut- und bösartige Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes
  • Proktologie
  • Hernienoperationen (zum Beispiel Leistenbrüche)
  • Schilddrüsenchirurgie

Vor, während und nach der OP gut betreut

Die Kli­nik für Allgemein- und Vis­zeral­chir­ur­gie bie­tet dem Land­kreis Tutt­lin­gen das ge­sam­te Spek­trum eines Kran­ken­hau­ses der Grund-und Re­gel­ver­sor­gung.

Wir kümmern uns mit hoher Expertise und Menschlichkeit um die individuelle und bestmögliche Versorgung einer jeden Patientin beziehungsweise eines jeden Patienten. In modernsten OP-Räumen, die in Kooperation mit der hier ansässigen Medizintechnik eingerichtet werden, arbeiten unsere erfahrenen Teams.​ Dazu operieren wir auch im ambulanten OP-Zentrum in Spaichingen (ZAO).

Die Bettenstation und die zentrale Notaufnahme werden stets durch mindestens einen unserer Fachärztinnen/Fachärzte mitbetreut.

Zeit zu haben für die Patientin oder den Patienten und seine/ihre Angehörigen ist uns wichtig. Zur guten Qualität gehört für uns auch die enge und unkomplizierte Vernetzung mit anderen Fachabteilungen und eine gute Zusammenarbeit mit unserem Pflegepersonal. Sie sollen sich bei uns in guten Händen fühlen.

Behandlungsspektrum

  • Speiseröhrenausstülpungen (Divertikel)
  • Refluxerkrankungen, Zwerchfellbrüche
  • Magentumore
  • Entzündliche Darmerkrankungen wie Colitis oder Divertikulitis
  • Blinddarmentzündungen
  • Darmkrebsoperationen
  • Darmverschluss
  • Endosonographie
  • Proktoskopie, Rektoskopie
  • Operationen an Hämorrhoiden, Analfisteln, Steißbeinfisteln, Tumore (auch transanale Rektumchirurgie)
  • Leistenbrüche
  • Bauchwand-und Narbenbrüche
  • Nabelbrüche

 

  • Schilddrüsenoperationen bei Kropf und anderen Erkrankungen
  • Gallenblasenoperationen bei Steinleiden und Entzündungen
  • Krampfaderoperationen
  • Operationen an Haut und Weichteilen
  • Alle Arten von Notfallbehandlungen
  • Problemwunden wie Dekubitus oder Ulcus cruris
Chefarzt Valery Kravtsunov mit einer Pflegekraft bei der Besprechung auf dem Stationsflur

Daten und Zahlen zur Klinik

Uns stehen 31 Betten auf zwei Stationen, eine davon die Komfortstation, zur Verfügung. Außerdem sechs Betten auf der interdisziplinären Intensivstation.

Jährlich werden etwa 1.500 Patienten und Patienten stationär behandelt. Etwa 1500 Operationen werden jährlich durchgeführt, davon 400 im ambulanten Bereich.

Bei Schilddrüsenerkrankungen in fachkundigen Händen

Die Kli­nik in Tutt­lin­gen bie­tet das ge­sam­te Spek­trum an Dia­gnos­tik und Be­hand­lung bei Er­kran­kun­gen der Schild­drü­se. 

Chefarzt Valery Kravtsunov im OP-Saal

Millionen Deutsche leiden an Krankheiten der Schilddrüse: Struma, Knoten, Unterfunktion (Hypothyreose), Überfunktion (Hyperthyreose), Morbus Basedow, Hashimoto oder auch Karzinome. Das schmetterlingsförmige Organ erfüllt zahlreiche Aufgaben in unserem Körper. Schilddrüsenhormone beeinflussen Stoffwechsel, Kreislauf, Wachstum und auch die Psyche. Störungen sowie Veränderungen der Schilddrüse sind relativ häufig. Diese können die verschiedensten Folgen haben, wie beispielsweise einen Kropf, vermehrtes Schwitzen, Unruhe und Reizbarkeit oder auch eine Gewichtszunahme.

Dem Team der Klinik ist eine ausführliche Beratung auf Augenhöhe mit der Patientin oder dem Patienten besonders wichtig. Grundlage einer erfolgreichen Behandlung ist – neben dem medizinischen Aspekt – das Vertrauen zwischen Patient/in und Operateur/in.  

In erster Linie setzt man bei Schilddrüsenerkrankungen auf medikamentöse Behandlung und deren Verlaufskontrolle. Sollte diese Methode nicht ausreichen oder Teile der Schilddrüse Auffälligkeiten zeigen, die nur durch eine Entfernung sicher abgeklärt werden können, muss über einen chirurgischen Eingriff nachgedacht werden. Die Möglichkeit einer Schnellschnitt-Untersuchung erlaubt es, auffällige Knoten sofort während der ersten OP durch die Pathologin oder den Pathologen abzuklären.

Schilddrüsen-Operation: Muss ein Eingriff vorgenommen werden oder gibt es Alternativen?

Enge Zusammenarbeit mit der Nuklearmedizin

Die Kli­nik für All­ge­mein- und Viszeralchirurgie steht für eine enge und un­kom­pli­zier­te Ver­net­zung mit an­de­ren Fach­ab­tei­lun­gen. Die The­ra­pie rich­tet sich nach der Art der Er­kran­kung. Ver­än­de­run­gen der Schild­drü­se kön­nen nur sinn­voll in Kom­bi­na­ti­on von Ul­tra­schall und Szin­ti­gramm (nu­kle­ar­me­di­zi­ni­sche Me­tho­de zur Dar­stel­lung der Ge­we­be­funk­ti­on) un­ter­sucht wer­den. Mit dem Ul­tra­schall kann man kleins­te Struk­tur­ver­än­de­run­gen er­ken­nen, das Szin­ti­gramm hin­ge­gen zeigt, was die ver­än­der­ten Struk­tu­ren ma­chen. Die nu­kle­ar­me­di­zi­ni­sche Pra­xis in Tutt­lin­gen spielt daher für die Schild­drü­sen­me­di­zin eine wich­ti­ge Rolle.

Die Ope­ra­tio­nen an Schild- und Ne­ben­schild­drü­se er­fol­gen unter kurz­sta­tio­nä­ren Be­din­gun­gen. Der Ope­ra­ti­ons­zu­gang wird auf das kleinst­mög­li­che Maß be­schränkt. Auch hier gilt – wie in der ge­sam­ten Chir­ur­gie: Si­cher­heit geht vor. In Tutt­lin­gen wird gemäß der Leit­li­ni­en der Deut­schen Ge­sell­schaft für All­ge­mein- und Vis­zer­al­chir­ur­gie be­han­delt.

Unser medizinisches Personal

Chefarzt Valery Kravtsunov

Chefarzt Valery Kravtsunov

Facharzt für Chirurgie
Facharzt für Allgemeinchirurgie
Facharzt für allgemeine Viszeralchirurgie / spezielle Viszeralchirurgie
Fellowship: EITS/IRCAD Strasbourg in MIC Chirurgie / UKE Hamburg in HPB und Viscerale Transplantation Chirurgie

 

Oberärztin Dr. Sandra Weiner-Mann

Oberärztin Dr. Sandra Weiner-Mann

Fachärztin für Chirurgie und Notfallmedizin
 

Oberärztin Dr. Elke Liebgott-Wrobel

Oberärztin Dr. Elke Liebgott-Wrobel

Fachärztin für Chirurgie und Notfallmedizin
 

Kontakt

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Sekretariat:

Frau Dorn

Tel. 07461/97-1350
Fax. 07461-97-5-1350
chsek@klinikum-tut.de