Zum Hauptinhalt springen

Medizinische Klinik III - Altersmedizin

Älterer Patient bei der Physiotherapie
Wie können wir Ihnen helfen?

Geriatrie, auch Altersmedizin genannt, ist ein Fachbereich, der sich besonders gut in der Behandlung alter Menschen auskennt. Unser Zentrum für Altersmedizin versorgt Patientinnen und Patienten, die unter alterstypischen Erkrankungen, oft auch an Mehrfacherkrankungen und Gebrechlichkeit leiden.

Krank im hohen Lebensalter

Wie gelingt es, selbstständig zu bleiben?

Pflegekraft bei älterem Patienten am Bett

Hier werden betagte Patienten behandelt, die in Folge akuter oder chronischer Erkrankungen in ihrer Selbstständigkeit eingeschränkt sind. Wir entwickeln gemeinsam mit den Patienten und ihren Angehörigen ein umfassendes und individuelles Behandlungskonzept, mit dem Ziel, größtmögliche Selbstständigkeit wieder zu erlangen beziehungsweise zu bewahren.

Wir orientieren uns dabei an den konkreten Wünschen und Möglichkeiten des einzelnen Patienten. Als Team aus un­ter­schied­li­chen Be­rufs­grup­pen arbeiten wir für dieses Ziel zusammen.

 

Gemeinsam sind wir stark

Ein multiprofessionelles Team sorgt für den individuellen Behandlungsplan

Älterer Patient bei der Physiotherapie

In unserem speziell ausgebildeten Team arbeiten Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Berufsgruppen miteinander:

  • Ärztinnen und Ärzte
  • Fachpflegekräfte
  • Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten
  • Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten
  • Logopädinnen und Logopäden
  • Psychologinnen und Psychologen
  • Sozialmitarbeiterinnen und Sozialarbeiter

Im Team werden alle medizinischen und therapeutischen Maßnahmen abgestimmt, um Einschränkungen durch akute und chronische Erkrankungen zu vermindern und eigene Stärken und Möglichkeiten zu fördern. Daraus ergibt sich für jeden einzelnen Patienten ein individueller Therapieplan.

     

    Akutbehandlung und Rehabilitation - Hand in Hand

    An die akute medizinische Behandlung schließt sich unmittelbar rehabilitatives Üben an

    Hände von Ärztinnen und einer Patientin

    Akut erkrankte ältere Patienten werden zunächst auf der entsprechenden Station versorgt. Während der ersten Tage wird ein Mitglied des therapeutischen Teams mit dem Patienten bzw. der Familie besprechen, ob eine Verlegung in das Zentrum für Altersmedizin sinnvoll ist.

    Zu Beginn werden verschiedene Untersuchungen und Tests durchgeführt, um vorliegende Einschränkungen und Fähigkeiten zu erkennen. Dies wird geriatrisches Assessment genannt.

    Dafür sind verschiedene Bereiche wichtig:

    • Mobilität/Beweglichkeit
    • Gedächtnis
    • Ernährung
    • Lebensfreude
    • Familiäres/soziales Umfeld

    Anhand dessen wird anschließend ein ganzheitlicher Therapieplan für den einzelnen Patienten erstellt.

     

    Zertifiziertes AltersTraumaZentrum

    Der Knochenbruch ist häufig nur die Spitze des Eisbergs. Im Alterstraumazentrum werden die Begleiterkrankungen unserer betagten Patientinnen und Patienten mitbehandelt.

    mehr Infos

    Schlaganfalleinheit

    Die "STROKE UNIT" be­fasst sich spe­zi­ell mit der Be­hand­lung von Schlag­an­fall­pa­ti­en­ten

    mehr erfahren

    Ärzte beim Besprechen eines Schlaganfalls

    Unser medizinisches Personal

    Chefärztin Dr. Karin Schoser

    Chefärztin Dr. Karin Schoser

    Chefärztin des Zentrums für Altersmedizin
    Internistin / Gastroenterologie
    Geriatrie
    Schlaganfallstation
    Naturheilverfahren
    Ernährungsmedizin
     

    Katharina Weitnauer

    Katharina Weitnauer

     

    Dr. Ruth Weis

    Dr. Ruth Weis

     

     

     

     

    Claudia Teichmann

    Claudia Teichmann

     

     

     

     

    Dr. Cornelia Seiterich-Stegmann

    Dr. Cornelia Seiterich-Stegmann

     

    Peter Wirth

    Peter Wirth

    Stationsleitung Altersmedizin

     

     

     

     

    Kontakt

    Medizinische Klinik III


    Sekretariat:
    Frau Honer
    Tel. 07461/97-1033
    Fax 07461/97-5-1032
    Erreichbar Mo-Fr von 7.00 Uhr bis 12.15 Uhr


    E-Mail: zfa@klinikum-tut.de